Vor- und Nachteile einer IR-Marke nach dem Madrider Abkommen

Um eine Marke auch außerhalb Deutschlands schützen zu können, gibt es neben der EU-Marke (Unionsmarke) auch die fast weltweite Markenregistrierung, nämlich die internationale Markenregistrierung (IR-Marke).

Eine Weltmarke gibt es nicht, die Internationale Marke ist ein Schutzrecht im Verbund.

Rechtsawalt Dipl.-Ing. Michael Horak, LL.M.

Eine Markenanmeldung nach dem Madrider Abkommen hat sowohl Vor- als auch Nachteile. IR bedeutet International registered (international registriert). Die IR-Marke gilt in bis zu 97 Mitgliedsstaaten, die Unionsmarke dagegen schützt die Marke nur in maximal 27 Ländern.

Vorteile

Eine IR-Marke nach dem Madrider Abkommen ist kostengünstig, denn es gelten für alle Länder einheitlich niedrige Gebühren. Eine Zurückweisung in einem Land schadet den Anmeldungen in den übrigen Ländern nicht.

Individualmarke

Wir kümmern uns um Ihre Markenanmeldung.

Nachteile

Die Marke muss in jedem gewählten Land benutzt werden. Eine aktuell eingetragene Basismarke ist Voraussetzung. Die Marke ist 5 Jahre an den Bestand der Basismarke gebunden. Fällt die Heimatmarke in den 5 Jahren weg, so ist die IR-Marke mit allen Ländern gelöscht.

Mit einer IR-Marke können Sie Ihre Marke nicht nur national, sondern auch international oder gar weltweit vor Nachahmern und unerlaubter Nutzung nachhaltig schützen.

Rechtsanwalt Dipl.-Ing. Michael Horak, LL.M.
  • Vor- und Nachteile einer IR-Marke nach dem Madrider Abkommen

    Vor- und Nachteile einer IR-Marke nach dem Madrider Abkommen

    Um eine Marke auch außerhalb Deutschlands schützen zu können, gibt es neben der EU-Marke (Unionsmarke) auch die fast weltweite Markenregistrierung, nämlich die internationale Markenregistrierung (IR-Marke). Eine Weltmarke gibt es nicht, die Internationale Marke ist ein Schutzrecht im Verbund. Rechtsawalt Dipl.-Ing. Michael Horak, LL.M. Eine Markenanmeldung nach dem Madrider Abkommen hat sowohl Vor- als auch Nachteile. […]


  • Markenländer entdecken

    Markenländer entdecken

    Sowohl die Globalisierung als auch der technische Fortschritt ermöglichen selbst den kleinsten Unternehmen Zugang zu sämtlichen Markenländern und somit zu den Exportmärkten. Dieser Zugang bietet einerseits eine Fülle an neuen Möglichkeiten, setzt diese Unternehmen jedoch andererseits gleichzeitig immer stärker dem Wettbewerb aus. In diesem Zusammenhang steigt die Bedeutung des geistigen Eigentums enorm. Für die Einreichung […]


  • Antrag auf beschleunigte Prüfung stellen

    Antrag auf beschleunigte Prüfung stellen

    Während des Anmeldeverfahrens für eine Marke beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) kann der Markenanmelder einen Antrag auf beschleunigte Prüfung stellen. Der Antrag auf beschleunigte Prüfung kann interessant sein, wenn der Anmelder plant seine Marke auch international als IR-Marke registrieren zu lassen. Rechtsanwalt Dipl.-Ing. Michael Horak, LL.M. Beschleunigte Prüfung ist gebührenpflichtig Für eine beschleunigte Prüfung […]


  • Marke im Ausland anmelden

    Marke im Ausland anmelden

    Mit einer Auslandsmarken erhalten Sie Markenschutz im Ausland. Dazu gehören internationale Marken, Gemeinschaftsmarken und nationale Auslandsmarken. Sie können Ihre Marke in fast jedem Land der Welt anmelden. Sie müssen diese nur bei dem jeweiligen Markenamt registrieren. Allerdings ist dafür eine deutsche Marke Voraussetzung. Wir nennen diese Marke Basismarke. Wenn Sie den Markenschutz im Ausland optimal […]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen